Ich möchte, dass es mir gut geht ...

2.5.2017

 

 

Den obigen Satz höre ich sehr oft!! Aber - was ist "gut gehen"????

 

Die meisten Menschen meinen damit, dass sie gesund und wohlauf sind, dass sie über materielle Fülle verfügen, einen guten Job, eine tolle Beziehung, einen wunderbaren Freundeskreis, etc. HABEN. Es geht beim "gut gehen" meistens um HABEN

"gut gehen" aus spiritueller Sicht bedeutet kein HABEN, sondern das, was gerade ist, anzunehmen, sich innerlich ruhig und zufrieden zu fühlen, im Einklang mit sich selbst und der Schöpferkraft, ohne sich von dem, was im Außen ist, beeinträchtigen oder aus der Mitte, aus der inneren Ruhe und Kraft bringen zu lassen. 

 

Jede Seele möchte wachsen, innerlich, sich weiter entwickeln, im Denken, im Fühlen und im Handeln. Wenn es uns also immer "gut gehen" würde in dem Sinne, wie wir "gut gehen" verstehen, dann würden wir uns mit großer Wahrscheinlichkeit nicht weiter entwickeln. Wir würden niemals mit den großen Kräften, die in jedem von uns schlummern, in Berührung kommen, denn wir würden sie nicht benötigen.

 

Jede Herausforderung, jedes Leid, jeder Schmerz, ... bietet uns eine Möglichkeit zu wachsen, innerlich zu reifen, und unsere Seele zur vollen Blüte und inneren Schönheit erblühen zu lassen. 

 

Deshalb liegt in jedem "es geht mir nicht gut" auch immer die Chance zum Wachstum! So, wie die Blumen sich durch die Zwiebelschalen und den oftmals harten Erdboden durch"kämpfen" müssen, um so schön, wie dieser Märzenbecher in meinem Garten zu blühen und den Tieren und Menschen Freude zu bereiten. So müssen auch wir Menschen oft durch Zeiten hindurch gehen, Schritt für Schritt, in unserem eigenen Tempo, um uns selbst und auch anderen durch das, was wir WAHRHAFTIG sind, Freude zu bereiten und zu dienen!

 

 

ES IST UNSERE AUFGABE, DAS ZU WERDEN, WAS WIR SIND. 

 

 

© Copyright by KCH 2017

Please reload

Empfohlene Einträge

Die Ruhe in mir finden

6.12.2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv